Get Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation PDF

  • admin
  • February 14, 2018
  • German 3
  • Comments Off on Get Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation PDF

By Barbara Stollberg-Rilinger

ISBN-10: 3406535992

ISBN-13: 9783406535994

Show description

Read or Download Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation PDF

Best german_3 books

New PDF release: Das geniale Familien-Kochbuch

Dieses Buch macht Schluss mit dem täglichen pressure: Auf die Frage "Was koche ich heute? " hat der ausführliche Rezeptteil über 360 (! ) Rezepte für warme Mahlzeiten, schnelle Snacks, kalte Speisen und Fest-Menüs parat. Auch das "Was kaufe ich ein? " beantwortet der Wochenplaner: Immer aktuell zur Jahreszeit passend.

Andreas Scherfke, Horst Löffler's Direktmarketing aus erster Hand: Zehn Pioniere und ihre PDF

Horst Löffler ist Kommunikationsberater und Studienleiter der Deutschen Direktmarketing Akademie (DDA) in Berlin. Andreas Scherfke, Fachwirt Direktmarketing DDV, arbeitet in der Produkt-Werbung der Deutschen put up in Bonn und ist zuständig für die Vermarktung der Direktmarketing-Leistungen.

Additional info for Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation

Sample text

Berregional zu garantieren – Aufgaben, die die Möglichkeiten eines einzelnen Landesherrn überschritten. In den Augen der Zeitgenossen war es die traditionelle Aufgabe des Kaisers, Frieden und Recht zu wahren; sie nahmen die Strukturprobleme daher vor allem als Versagen der kaiserlichen Gewalt wahr, zumal sich der Kaiser meist außerhalb des Reiches aufhielt. All das brachte einen neuartigen Bedarf an politischer Zusammenarbeit im Reich hervor. Darüber hinaus waren es vor allem eine Reihe äußerer Bedrohungen, die eine Kooperation im Reich erzwangen: die Hussitenkriege zu Beginn des 15.

Die Kreisverfassung ist überaus kennzeichnend für die Reichsverfassung insgesamt. Angesichts mangelnder Exekutivorgane 50 Die Herausforderung durch die Reformation war man für die Durchführung zentraler Beschlüsse stets auf die Mitwirkung derer angewiesen, die sie betrafen. Auch in den Kreisen funktionierte nichts gegen den Willen der mächtigen Kreisstände, und diese konnten die Kreisorganisation für ihre Interessen instrumentalisieren. Am besten funktionierten die Kreise wie andere Reichsinstitutionen vor allem da, wo sie die strukturelle Schwäche der vielen mindermächtigen Stände kompensieren konnten.

Reichsfürsten hatten ihre Lehen unmittelbar vom König und waren ihrerseits Lehnsherren des Adels in ihrem Land und darüber hinaus. Auf Reichstagen hatte jeder einzelne von ihnen persönlich Sitz und Stimme («Virilstimmen»), nicht zuletzt Folge des alten Rechts, auf Hoftagen vom Lehnsherrn um Rat und Hilfe gebeten zu werden. An politischer Macht, Größe und Zahl der Territorien und Verbundenheit gegenüber dem Reich unterschieden sich die Reichsfürsten allerdings erheblich. Neben den weltlichen Reichsfürsten, die die Herrschaft über ihre Territorien – ungeachtet der Lehnsbindung – erblich besaßen, gab es geistliche Reichsfürsten, die Inhaber geistlicher Ämter (Erzbischöfe, Bischöfe, Äbte, Äbtissinnen) und zugleich Herren über ein Reichsterritorium (Hochstift) waren.

Download PDF sample

Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation by Barbara Stollberg-Rilinger


by Kenneth
4.3

Rated 4.12 of 5 – based on 48 votes