Die toten Seelen - download pdf or read online

  • admin
  • February 14, 2018
  • German
  • Comments Off on Die toten Seelen - download pdf or read online

By Nikolai Wassiljewitsch Gogol

ISBN-10: 3596900840

ISBN-13: 9783596900848

Bei diesem Werk handelt es sich um eine urheberrechtsfreie Ausgabe.
Der Kauf dieser Kindle-Edition beinhaltet die kostenlose, drahtlose Lieferung auf Ihren Kindle oder Ihre Kindle-Apps.

Show description

Read or Download Die toten Seelen PDF

Similar german books

Download e-book for kindle: Computer Bild (№18 2007) by

Осень пришла. Оглянувшись на только что закончившееся лето, можно отследить интересную тенденцию. Летние месяцы принято считать временем затишья, когда количество новых продуктов и сервисов минимально, а читателей мало интересуют вопросы, связанные с компьютерами. Однако достаточно посмотреть на новости в шести последних выпусках ComputerBild, чтобы понять: ни о каком не может быть и речи!

New PDF release: Jugendmedizin: Gesundheit und Gesellschaft

Jugendliche sind anders! In der section zwischen Kindsein und Erwachsenwerden verändern sich Körper und Seele, aber auch soziale Bindungen. Der Jugendarzt betreut in seiner Praxis nicht nur akut und chronisch kranke Jugendliche, sondern muss auch Aufklärungsarbeit leisten. Der Arzt steht vor vielfältigen Fragen, z.

Extra info for Die toten Seelen

Example text

Ußeren Glanz lieben sie nicht; ihre Fräcke sind nicht so kunstvoll zugeschnitten wie bei den Dünnen, dafür ruht aber auf ihren Geldschatullen der Segen Gottes. Der Dünne hat oft schon nach drei Jahren keine leibeigene Seele mehr, die nicht verpfändet ist; der Dicke lebt in aller Ruhe, doch ehe man es sich versieht, steht plötzlich an dem einen Ende der Stadt ein auf den Namen seiner Frau gekauftes Haus da; dann erscheint am anderen Ende ein zweites Haus, dann ein Gütchen in der Nähe der Stadt und dann ein ganzes Kirchdorf mit allem Zubehör.

Dann begann er zu gähnen und ließ sich auf sein Zimmer bringen, wo er sich hinlegte und zwei Stunden schlief. Nachdem er ausgeruht hatte, schrieb er auf Wunsch des Gasthofdieners auf einen Zettel, zur Kenntnisnahme der Polizei, seinen Stand, Vor-und Familiennamen auf. ‹ Während der Polowoi den Zettel noch immer buchstabierte, machte sich Pawel Iwanowitsch Tschitschikow auf, um sich die Stadt anzusehen, die ihn offenbar befriedigte, denn er fand, daß sie den anderen Gouvernementsstädten in nichts nachstand: die Steinhäuser waren grellgelb gestrichen, während die Holzhäuser ein bescheidenes Grau zeigten; die Häuser hatten ein, zwei und auch eineinhalb Geschosse, mit den obligaten Mezzanins, die die Gouvernementsarchitekten für besonders hübsch hielten.

Oder einfache Ausrufe wie: »Herz! Gebrochene Herzen! « oder: »Grüner Junge! «, lauter Namen, die sie in ihrem Kreise den Farben beigelegt hatten. Nach Beendigung einer jeden Partie gerieten sie, wie das so üblich ist, in Streit. Auch unser Gast stritt mit, machte es aber so kunstvoll, daß alle ihn zwar streiten hörten, aber zugeben mußten, daß er es auf eine sehr angenehme Manier machte. « und dergleichen. Um seine Gegner noch versöhnlicher zu stimmen, reichte er ihnen seine silberne Schnupftabaksdose mit Emaille, auf deren Grunde man zwei Veilchen liegen sah, die er des Aromas wegen hineingelegt hatte.

Download PDF sample

Die toten Seelen by Nikolai Wassiljewitsch Gogol


by Kenneth
4.0

Rated 4.86 of 5 – based on 23 votes